Fiorino Kitas sind «Purzelbaum» zertifiziert

von Conny Lang
$featured_image->description

Kinder haben einen natürlichen Bewegungsdrang. Wenn sie sich bewegen und spielen wirkt sich das nicht nur positiv auf ihren Körper aus, sondern sie lernen auch viel über sich selbst und ihre Umwelt. Deshalb ist es uns ein grosses Anliegen, dass die Kinder in den Fiorino Kitas ihre natürliche Bewegungsfreude ausleben und viele unterschiedliche Bewegungserfahrungen sammeln können - in der Kita, auf dem Spielplatz, in der Turnhalle und in der Natur. Dies steigert langfristig das psychische und physische Wohlbefinden der Kinder.

 

Alle Fiorino Standorte sind «Purzelbaum Schweiz» zertifiziert, einem Schweizer Label für Gesundheitsförderung in Kitas. Das heisst sie setzen nun gezielte Schwerpunkte in den Bereichen Ernährung und Bewegung. Dafür haben unsere Mitarbeitenden eine 1,5-jährige Weiterbildung absolviert, bei der sie sich sowohl mit theoretischen Grundlagen als auch mit der praktischen Umsetzung im Alltag auseinandergesetzt haben. Wie ein bewegter Alltag aussieht, berichtet uns Dinah Wirth, Kitaleiterin im Fiorino St.Gallen Triangel.

 

Wie ermöglicht ihr den Kindern vielfältige Bewegungserfahrungen?

Bewegung wird bei uns in den unterschiedlichsten Situationen ermöglicht. Wir besuchen einmal pro Woche die Turnhalle, verfügen über zwei Bewegungszimmer, haben einen Garten, dürfen eine grosse Wiese in unmittelbarer Nähe benutzen und machen viele Spaziergänge. Auch in alltäglichen Situationen, wie zum Beispiel beim Essenschöpfen, bei dem die Kinder zwischendurch immer mal wieder kurz aufstehen, bauen wir Bewegung ein.

 

Warum spielt Bewegung so eine wichtige Rolle? 
Bewegung fördert die Entwicklung der Kinder. Durch die Bewegung lernen sie ihren Körper und seine Grenzen kennen. Sie erfahren zum Beispiel was es bedeutet «hoch» zu sein und möglicherweise runterzufallen. Wenn sie diese Erfahrung selbst machen dürfen, lernen sie die Höhe einzuschätzen und können mit Hindernissen im Alltag besser umgehen. Sie stärken ihr Selbstvertrauen. Ausserdem wird durch Bewegung auch der Stoffwechsel des Kindes angeregt, was wiederum dazu führt, dass die Knochen gefestigt und die Organe und Muskeln gut entwickelt werden.

 

Wie wird gewährleistet, dass alle Kitas auf dem gleichen Stand sind?
In allen Fiorino Kitas ist der Bereich Bewegung ein Schwerpunktthema. Dazu gibt es auch eine standortübergreifende Fachgruppe, die sich regelmässig über aktuelle Themen, Ideen und Umsetzungsmöglichkeiten austauscht. Die Mitglieder dieser Fachgruppe gestalten dann Inputs für das restliche Team, damit alle denselben Wissensstand haben.

 

Weitere Informationen über das Purzelbaum Projekt.

Conny Lang

Weitere interessante Inhalte von Fiorino

«Generationenprojekt»: Begegnungen zwischen Jung und Alt

Das Fiorino St.Gallen Ost ist Teil eines Generationenprojekts mit dem Pflegeheim Heiligkreuz. Die Begegnung zwischen Jung und Alt wird so gefördert, genauso wie das gegenseitige Verständnis. Leonie
Mehr erfahren

TAGi Steinach unterstützt berufstätige Eltern

Die «TAGi Steinach» bietet seit Anfang August 2022 für alle Kinder aus Steinach eine pädagogisch abgestützte Betreuungsmöglichkeit, speziell abgestimmt auf die Bedürfnisse der Kindergarten-...
Mehr erfahren

Lehrabschluss 2022: Herzliche Gratulation!

Freudig blicken unsere 13 Lernenden auf drei spannende Lehrjahre zurück in denen sie unzählige Stunden gemeinsam mit den Kindern gelacht, gespielt und gelernt haben. Durch die Pandemie mussten sie...
Mehr erfahren

Social Media