Natürlich selbstgemacht – Fiorino Babybrei

$featured_image->description

Unsere Zentralküche Fiorino Tavola zaubert täglich ausgewogene Kindermenüs aus frischen, regionalen Zutaten auf die Tische unserer Ostschweizer Kitas. Mittlerweile tragen alle unsere Ostschweizer Standorte das Qualitätslabel «Fourchette verte – Ama terra». Da uns gesundes Essen von Klein an ein grosses Anliegen ist, war ein logischer nächster Schritt eigene Babybreie zentral zu produzieren und den Kitas zur Verfügung zu stellen. So haben alle dasselbe Angebot und die Qualität der Breie ist in allen Kitas gleich. Zusätzlich entlastet die zentrale Produktion die Kitas sehr, wie Vanessa Rattin, Kitaleiterin in Steinach und Tübach berichtet: «Früher haben wir für unsere zwei Standorte einmal pro Monat etwa 10 Kilo Gemüse verkocht, das dauerte jeweils einen ganzen Tag und bedeutete einen grossen Aufwand für uns».

 

Babybrei Konzept

Marco Cavallaro und sein Team von Fiorino Tavola haben sich dem Thema intensiv gewidmet und lange Gespräche mit den Verantwortlichen aus der Fachgruppe «Ernährung» geführt. Aus den vielen Informationen entstand das Babybrei Konzept, das nun umgesetzt und stetig weiterentwickelt wird.

 

Individuelle Basisbreie

Mittlerweile können die Standorte aus 12 Basissorten und zwei abwechselnden Sorten pro Saison auswählen. «Wir verwenden nur erstklassige Zutaten und beschränken uns auf das absolute Minimum. Alle Breie bestehen aus maximal vier Komponenten, die sorgfältig geschält, schonend gedämpft, püriert und anschliessend schockgekühlt werden. So kommen sie einmal pro Woche in unseren Kitastandorten an», erklärt Marco den Ablauf. Zusätzlich gibt es Schweizer Rindfleisch und Schweizer Poulet als Fleischzusätze sowie Lachs als Fischzusatz. Ausserdem steht den Standorten eine Liste an Getreidezusätzen, welche direkt in der Kita in die Breie gemischt werden können, zur Verfügung. So kann die Breivielfalt individuell erhöht werden. Vor Ort werden die Breie mit IP Suisse Rapsöl angereichert, damit die fettlöslichen Vitamine A, D, E und K besser aufgenommen werden können. Dieses Konzept begeistert auch die Standorte: «Fiorino Tavola bietet uns eine Kombination aus Gemüse, Kohlenhydraten, Fisch bzw. Fleisch, die wir so in der Vielfalt nicht herstellen können. Dabei wird besonders auf Saisonalität und Frische geachtet», erzählt Vanessa Rattin.

 

Entlastung für die Kitas

Insgesamt produziert das Team rund um Marco Cavallaro im Schnitt monatlich 600 Breie. «Abschliessend kann man sagen das wir mit unserer Idee und der Umsetzung im Kitabereich einzigartig sind und es freut einen umso mehr, wenn wir mit solchen Entwicklungen die Fiorino Standorte unterstützen können, damit sie sich auf das Wichtigste - die Betreuung der Kinder - fokussieren können», berichtet Marco Cavallaro begeistert.

Weitere interessante Inhalte von Fiorino

Natürlich selbstgemacht!

Selbstgemachte Gerichte bieten nicht nur einen unvergleichlichen Geschmack, sondern tragen wesentlich zur Gesundheit unserer Kinder bei. Deshalb wurde in unserer Zentralküche Fiorino Tavola von...
Mehr erfahren

Céline Fäh: Das Familienwohl im Blick

Ein zentrales Ziel von Fiorino ist die bessere Vernetzung in Wirtschaft, Gesellschaft und Politik, um aktiv an der Gestaltung der Rahmenbedingungen in der familien- und schulergänzenden...
Mehr erfahren

Unsere Qualitätslabels & Mitgliedschaften

Unser Ziel ist es, in unseren Kitas eine hohe Qualität in der Betreuung sicherzustellen. Dies gilt gleichermassen für alle unsere Häuser, sodass Eltern und Kinder unabhängig vom gewählten...
Mehr erfahren

Social Media