Vorbereitung auf den Kindergartenweg

von Dejana Vasiljevic
$featured_image->description

Langsam hält der Sommer Einzug. Damit rückt der «Kindi-Start» näher; ein neuer und bedeutsamer Lebensabschnitt für jedes Kind. Damit die Kinder diese neuen Erfahrungen freudig, aber auch sicher machen können, begleiten wir sie auf dem Weg dorthin – im doppelten Wortsinn.

 

Nicht nur der Besuch des Kindergartens ist neu für die Kinder: Auch der Weg dorthin bietet zahlreiche neue Eindrücke. Wir thematisieren deshalb die Reize, die im Strassenverkehr auf sie zukommen werden. Ab Juni bis zu den Sommerferien bringen wir den Kindern den Weg zudem mit einem Ritual näher. Anhand von Bildern mit verschiedenen «Stationen», die sich auf dem Kindergartenweg befinden, sollen sich die Kinder besser vorstellen, wie sie in den Kindergarten gelangen. Wir üben das immer wieder gemeinsam, sowohl im Fiorino als auch draussen auf dem «echten» Weg. Das gibt den Kindern Sicherheit und Orientierung.

 

Mit dieser Vorbereitung auf den zukünftigen Alltag kann das Neue, Ungewohnte schnell zur Routine werden und die Kinder den Weg selbstständig oder mit unserer Begleitung meistern – und hoffentlich auch geniessen, denn es warten bestimmt viele einzigartige Erlebnisse und Entdeckungen auf die neuen Kindergärtler:innen.

Dejana Vasiljevic

Lernende im 2. Lehrjahr und "Kindiweg"-Begleiterin

Weitere interessante Inhalte von Fiorino

Wie sich Kinder in einer neuen Kita gut zurechtfinden

Eine gelungene Eingewöhnung und Integration ist für jedes Kind und alle beteiligten Bezugspersonen der wichtigste Schritt, um sich in einer neuen Kita wohlzufühlen.     Um ein Kind optimal auf
Mehr erfahren

Fortbildung Fachgruppe Wald: Knoten, Kochen und neue Impulse

Im Sommer hat sich die Fachgruppe «Wald und Natur» zu einer Fortbildung beim Waldsofa der Fiorino Kita St.Gallen Centrum getroffen und sich einen ganzen Tag mit den Themen «Knoten, Kochen und...
Mehr erfahren

«Generationenprojekt»: Begegnungen zwischen Jung und Alt

Das Fiorino St.Gallen Ost ist Teil eines Generationenprojekts mit dem Pflegeheim Heiligkreuz. Die Begegnung zwischen Jung und Alt wird so gefördert, genauso wie das gegenseitige Verständnis. Leonie
Mehr erfahren

Social Media