01.08.2013

40 Krippenplätze gerettet

Der Trägerverein "Fiorino Kinderkrippen" hat per 1. August 2013 die beiden von der Schliessung bedrohten Krippen an der Rorschacherstrasse 79 und an der Espenmoosstrasse 10 in St. Gallen kurzfristig übernommen. In einer dramatischen Rettungsaktion und mit einem enormen Effort hat der Vorstand der Fiorino Kinderkrippen rund 40 Krippenplätze an denen über 80 Kinder betreut werden, 10 Arbeitsplätze und 4 Lehrstellen, erhalten können.

 

Dank der grossen Unterstützung durch das Amt für Soziales des Kantons St. Gallen und dem Amt für Gesellschaftsfragen der Stadt St. Gallen, kann das Fiorino die beiden Krippen seit 1. August 2013 nahtlos weiterführen.