«Die Ernährung hat einen direkten Einfluss auf die Entwicklung der Kinder»

$featured_image->description

Was sagen die Eltern unserer Kinder zum «Fourchette verte»-Label, das all unsere Ostschweizer Standorte tragen? Weshalb ist ihnen Ernährung wichtig? Und wie geht Fiorino aus ihrer Sicht mit dem Thema Ernährung im Kita-Alltag um? Wir haben nachgefragt.

 

L. Schärli: «In unserer Familie ist das Thema Ernährung sehr wichtig, wir achten auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung für die ganze Familie und gehen für unsere Kids mit gutem Beispiel voran. Mir gefällt, dass die Kinder im Fiorino aktiv einbezogen werden. Kleinkinder bekommen von Beginn weg Besteck zum Ausprobieren und üben, grössere Kinder schöpfen selber, helfen beim Zvieri machen (rüsten, schneiden, kneten, backen etc.). Die Brei-Auswahl für Babys ist riesig, saisonal und abwechslungsreich und wird frisch zubereitet. Auch bekommt unser Kind mit einer Unverträglichkeit wo nötig von der Fiorino Tavola Küche eine Alternative angeboten. Die «Fourchette verte»-Zertifizierung finde ich super, so weiss man als Eltern, dass gewisse Qualitätsstandards für die ausgewogene Ernährung von Kindern eingehalten werden. Meine zwei Kinder sind glücklicherweise zwei begeisterte und unkomplizierte Esser. Im Fiorino muss das Essen aber schon besonders lecker sein, wenn mir abends immer zurückgemeldet wird, dass sie 2-3 Portionen gegessen haben.»

 

S. Orosz: «Ich finde, dass das Fiorino seine Aufgabe im Thema Ernährung sehr ernst nimmt. Was in einigen Haushalten aufgrund Zeitmangels oder anderer Ausreden verloren geht, erhält bei Fiorino grosse Aufmerksamkeit: Vielseitigkeit in der Menüplanung. Ich bin selber Koch und weiss, wie wichtig eine ausgewogene Ernährung für einen gesunden Körper und Geist ist – in jedem Alter. Es ist lobenswert, wie das Personal versucht, Kinder wie meinen Sohn zu motivieren, auch unbekannte Dinge zu probieren. Meine Tochter ist da unkomplizierter und isst gerne auch mehrere Portionen. Die «Fourchette verte»-Zertifizierung ist als Grundlage sicher eine gute Sache. Sie bringt klare Strukturen und zeigt die Richtung auf, wo es hingehen soll.»

 

 

D. Gmür: «Die Ernährung ist mir sehr wichtig, weil sie einen direkten Einfluss auf die Gesundheit und die Entwicklung der Kinder hat. Ich finde es super, dass die Kinder mithelfen können beim Vorbereiten von Znüni und Zvieri. Zudem schätze ich die Vielfältigkeit und Abwechslung des Essensangebotes und vor allem, dass es immer gesund ist und täglich frische Früchte und Gemüse (z. B. Rohkost mit Dip) gibt. Auch dass die Breie für Babys frisch und selber gemacht werden und nicht einfach ein Gläschen gegeben wird, finde ich richtig toll. Was mein Sohn von den Mahlzeiten hält, kann er mir noch nicht immer klar sagen, denn er ist erst zwei Jahre alt. Aber er zeigt es mir, indem er immer sehr viel isst und praktisch von allem. Um überzeugt zu sein, dass etwas gut gemacht wird, braucht es für mich nicht unbedingt ein Zertifikat. So kann man sich aber darauf verlassen, dass auch eine unabhängige Stelle das überprüft und kontrolliert.»

 

Die hauseigene Küche Fiorino Tavola bereitet für die Kleinsten saisonal frische Breie zu.

 

C. Militi: «Das Fiorino hat sehr gute Ideen, was die Ernährung betrifft. Zum Beispiel finde ich es toll, dass sie mit den Kindern einen Gemüsegarten anpflanzen und daraus frisches Essen zubereiten. Die «Fourchette verte»-Zertifizierung hat für mich keinen grossen Stellenwert, denn das Thema Ernährung war schon vorher gut im Fiorino Alltag integriert. Ernährung ist für mich deshalb wichtig, weil für eine gesunde Entwicklung gesundes Essen benötigt wird. Ich finde es gut, wenn Kinder verschiedene Lebensmittel ausprobieren. Dazu sind sie in der Gruppe eher bereit, auch bei ungewohnten, speziellen Mahlzeiten. Wenn es dann beim «Nöd gern» bleibt, weiss man wenigstens warum.»

 

P. Müri: «Mich beeindruckt, was unsere Kinder im Fiorino zu essen bekommen, weiter so. Dass das Fiorino jetzt Fourchette Verte zertifiziert ist finden wir super. Unsere Kinder mögen das angebotene Essen sehr, auch wenn sie das von Mama noch immer etwas lieber essen.»

Weitere interessante Inhalte von Fiorino

Erfolgsgeschichte in St.Gallen West

Mit Beginn des Jahres 2024 erfolgte eine bedeutende Veränderung für unsere Standorte in St.Gallen West. Aufgrund ihres stetigen Wachstums und anhaltenden Erfolgs wurde eine Trennung der beiden...
Mehr erfahren

Natürlich selbstgemacht!

Selbstgemachte Gerichte bieten nicht nur einen unvergleichlichen Geschmack, sondern tragen wesentlich zur Gesundheit unserer Kinder bei. Deshalb wurde in unserer Zentralküche Fiorino Tavola von...
Mehr erfahren

Fiorino & Famido: Gemeinsam für Familienfreude

Gemeinsam Ausflüge zu machen und dabei den Geldbeutel zu schonen, ist für Familien oft eine Herausforderung. Mit der kostenlosen Famido App erhalten Familien Zugang zu exklusiven Rabatten für...
Mehr erfahren

Social Media